Der Game Jam

Was kommt heraus, wenn Musiker*innen, Komponist*innen, Spiele-Designer*innen und Spieler*innen aufeinander treffen, und Partitur und Spielregeln noch gar nicht feststehen?

Das ursprünglich musikalische Format des Jams (Musiker*innen treffen sich, um spontan Musik zu machen, vor allem in der Jazz-Szene), hat sich in den letzten Jahren als Game Jam im Feld der Spiele-Entwicklung weit verbreitet. Spiele-Designer*innen treffen sich, und arbeiten in neuen Team-Konstellationen, um in lockerer Atmosphäre und innerhalb von kurzer Zeit neue Spiel-Ideen auszuprobieren.

Beim PLAYSONIC GAME JAM vom 5.-7. Januar 2018 treffen die FOKUS TEAMS mit dem Ensemble Modern, der Internationalen Ensemble Modern Akademie, mit Studierenden der HfMDK, weiteren Musiker*innen, Komponist*innen, Spiele-Designer*innen und Test-Spieler*innen in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main zusammen, um gemeinsam zu spielen, diskutieren und entwickeln. Im Rahmen des Jams entstehen neue JAM TEAMS, die an Ideen für das erweiterte Festival-Programm arbeiten.

Nach einem gemeinsamen Einstieg in das Themenfeld mit Beispielen und praktischen Übungen werden die JAM TEAMS zusammengestellt und können aus verschiedenen Design-Challenges auswählen. Alle FOKUS TEAMS und JAM TEAMS arbeiten dann in offenen Jam-Phasen parallel an ihren Projekten und kommen zwischendurch immer wieder zu gemeinsamen Playtest-Sessions zusammen, um ihre unfertigen Spiele gegenseitig auszuprobieren, Feedback zu erhalten und anzupassen.

Wenn du am PLAYSONIC GAME JAM teilnehmen willst, melde dich unter info@playsonic.de - es gibt noch wenige Restplätze, wir freuen uns über Kontaktaufnahme bis 15.12.2017.